Entdecken Sie schnell Ihre Willkommensangebote!
Entdecken Sie schnell Ihre VIP-Willkommensangebote!
Entdecken Sie schnell Ihre Willkommensangebote vom Prestige-Club!

Bourgogne

Fanny Sabre - Pommard - Rot - 2022

Eigenschaften

Land/Region: Bourgogne

Jahrgang: 2022

Ursprungsbezeichnung AOP Pommard

Rebsorte: 100% Pinot Noir

Alkoholgehalt: 13 % Vol.

Farbe: Rot

Fassungsvermögen: 75 cl

Auszeichnungen

Cuvée von unserem Verkostungsausschuss mit 94/100 Punkten bewertet!

— Nicht verfügbar —

Wein:

Der Pommard Rot 2022 ist ein sehr schöner durchzogener Pinot-Stil, sehr frisch, unterstützt von einem sehr gut integrierten Ausbau. Das Aromengerüst folgt diesem delikaten Register und verlängert es mit einer gewissen Dichte, einem fülligen Aspekt, der immer von einer schönen Frische unterstützt wird, einem edlen Holzton, eleganten Tanninen und einem herrlichen Gleichgewicht auf der Finesse. Es ist ein Pommard, der einen sapiden und fast salinen Abgang mit Noten von säuerlicher Himbeere hinterlässt. Man wird ihn in 7 bis 10 Jahren genießen. Vom Verkostungsausschuss mit 94/100 Punkten bewertet.

Weinbereitung:

Manuelle Weinlese, Vinifikation in ganzen Trauben, in offenen, kegelstumpfförmigen Tanks, in Eichenholz. Entschleimen und Assemblage der Säfte aus der Maische und der Presse.
Ausbau in 228-Liter-Fässern (davon 40 % neue Fässer), auf groben Hefen, 16 Monate lang kein Abstich, keine Filtration.

Farbe:

Dunkles, glänzendes Rot mit karminrotem Schimmer.

Bukett:

Fein und durchzogen, getragen von Rosennoten.

Geschmack:

Frisch und delikat auf einer vollen Frucht, bietet diese Cuvée von schöner Dichte einen fülligen, ausgewogenen und feinen Saft.

Temperatur:

Bei 14 bis 16°C servieren.

Wein- und Speisenpaarung:

Fein zubereitete edle Stücke von rotem Fleisch, Kalbsleber, Fondue Bourguignonne, Taratar-Steak, gebackenes Perlhuhn, Wildgeflügel, Rehpfeffer, Hartkäse.

Aufbewahrung:

Ab heute bis 2030 und für Liebhaber noch länger.

Fanny Sabre ist die neue Entdeckung der burgundischen Weinberge! Nach ihrer Ausbildung bei Philippe Pacalet, einem verdienten Vinifikationsexperten aus Bourogne, ließ sie sich in Pommard nieder. Mit nur 4,5 Hektar Weinbergen bringt sie frischen Wind in die uralte Bourgogne, indem sie die prestigeträchtigsten Terroirs von Beaune, Meursault, Volnay, Savigny und natürlich Pommard verbindet.

Natürlich ist ihr Talent unserem Verkostungsausschuss nicht entgangen, der angesichts dieser drei sehr gut bewerteten Cuvées ins Schwärmen geriet...