Entdecken Sie schnell Ihre Willkommensangebote!
Entdecken Sie schnell Ihre VIP-Willkommensangebote!
Entdecken Sie schnell Ihre Willkommensangebote vom Prestige-Club!

Bourgogne

Fanny Sabre - Beaune - Clos des Renardes - Rot - 2022

Eigenschaften

Land/Region: Bourgogne

Jahrgang: 2022

Ursprungsbezeichnung AOP Beaune

Rebsorte: 100% Pinot Noir

Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.

Farbe: Rot

Fassungsvermögen: 75 cl

Auszeichnungen

Cuvée von unserem Verkostungsausschuss mit 93/100 Punkten bewertet!

— Nicht verfügbar —

Wein:

Der Beaune Clos des Renardes Rot 2022, der aus einem sonnigen Jahrgang hervorgegangen ist, enthüllt seine warmen und charmanten Noten von Himbeeren in Sirup in einem reinen, infusionierten und präzisen Ensemble, das von einem feinen, edlen Holzton geprägt ist. Am Gaumen bleibt er elegant und veranschaulicht gut die infundierte Seite des Pinots, seine feine Frucht und seinen sehr bekömmlichen Aspekt, bei dem der Holzakzent unterstreicht, ohne einzuengen. Dies ist ein verführerischer Wein für sofortiges Vergnügen, den man schon heute genießen sollte. Vom Verkostungsausschuss mit 93/100 Punkten bewertet.

Weinbereitung:

Manuelle Weinlese, Vinifikation in ganzen Trauben, in offenen, kegelstumpfförmigen Tanks, in Eichenholz. Entschleimen und Assemblage der Vorlauf- und Presssäfte.
Ausbau in 400-Liter-Fässern (davon 30 % neue Fässer), auf groben Hefen, 13 Monate lang kein Abstich, keine Filtration.

Farbe:

Tiefes Rubinrot von schöner Intensität mit einigen Granatschimmern.

Bukett:

Rein und aufgegossen, geprägt von Himbeeren und einer schlichten, zarten Holznote.

Geschmack:

Verführerisch und elegant auf einer schön reifen Frucht, entfaltet diese Cuvée mit ihrem durchzogenen Profil einen präzisen Saft von großer Finesse.

Temperatur:

Bei 14 bis 16°C servieren.

Wein- und Speisenpaarung:

Traditionelle Kaninchenterrine, Pastete im Teigmantel, Kalbskotelett mit Pfifferlingen, gebratenes Bresse-Geflügel.

Aufbewahrung:

Ab heute und bis 2028.

Fanny Sabre ist die neue Entdeckung der burgundischen Weinberge! Nach ihrer Ausbildung bei Philippe Pacalet, einem verdienten Vinifikationsexperten aus Bourogne, ließ sie sich in Pommard nieder. Mit nur 4,5 Hektar Weinbergen bringt sie frischen Wind in die uralte Bourgogne, indem sie die prestigeträchtigsten Terroirs von Beaune, Meursault, Volnay, Savigny und natürlich Pommard verbindet.

Natürlich ist ihr Talent unserem Verkostungsausschuss nicht entgangen, der angesichts dieser drei sehr gut bewerteten Cuvées ins Schwärmen geriet...